"Du hast deinen Fuß in meinem Gesicht!" maulte Henk und schob Brunos Tatze beiseite. "Oh. War keine Absicht." Bruno drehte sich um. "Hast du aber Käse-Mauken, mein lieber Scholli", bemerkte Henk. "Das ist auch keine Absicht", murrte Bruno. Er zog seinen Fuß trotzdem etwas näher an sich heran. "Könnt ihr mal aufhören? Wir wollen schlafen, es ist mitten in der Nacht." "Jetzt hab ich Hunger", sagte Henk und rollte sich vom Kissen.